Die (vielleicht) besten Schoko Cookies der Welt

Diese Schoko Cookies schmecken wirklich lecker. Die Fotos sind nur schnell mit dem Handy geknipps, denn am nächsten Tag wäre da nichts mehr zu fotografieren gewesen…

Ihr braucht:

  • 250 g weiche Butter
  • 350 g Rohrzucker
  • 4 TL Nutella
  • 2 Eier
  • 300 g Mehl
  • 100 g Kakao
  • M&Ms oder andere Deko

1. Butter und Zucker zu einer weichen Masse verrühren
2. Nutella und Eier unterrühren
3. Als letztes alle trockenen Zutaten unterrühren und alles zu einem glatten Teig verkneten
4. Gleichgroße Kugeln portionieren und auf einem Blech verteilen(viel Abstand lassen, sie laufen während dem Backen noch auseinander). Dann leicht flachdrücken und eure Deko drauf verteilen, diese müsst Ihr gut festdrücken, sonst fällt sie während dem Backen runter. Dann 11 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Ober-Unterhitze backen
5. Die Cookies komplett abkühlen lassen, sonst sind sie ihnen noch weich(sie schmecken aber auch so schon sehr gut)
6. GUTEN APPETIT

img_20161008_202420.jpgimg_20161008_202349.jpgimg_20161008_202430.jpg

Frozenkuchen

Der Frozenkuchen ist sehr einfach, ihr braucht nur:

  • einen Rührkuchen(bei mir ist das ein bunter Fantakuchen )
  • Dekofiguren(entweder aus Zucker oder aus Plastik)
  • Puderzucker
  • Wasser oder Zitronensaft

Nachdem der Kuchen komplett ausgekühlt ist, bestreicht Ihr ihn komplett mit Zuckerguss, dann streut ihr mithilfe eines großen Siebes den Puderzucker drüber, sodass die „Schneedecke“ entsteht und setzt die Figuren drauf, sie halten am besten, wenn sie mit Zuckerguss festklebt werden.

P1110859P1110858P1110862

Eulen Muffins

Neulich habe ich mit einer Freundin diese zuckersüßen Eulen- Muffins gebacken.
Ihr braucht:

-Schokomuffins
– Oreos
– Smarties
– Schokoglasur

Ihr müsst einfach nur die Muffins mit der Glasur bestreichen und dann jeweils zwei Oreo Hälften(die mit der weißen Füllung) so drauflegen, dass sie am Rand überstehen. Die Oreohälften lassen sich am einfachsten durch drehen voneinander lösen. Dann noch zwei Smarties als Augen auf die Füllung und ein senkrechtes als Schnabel zwischen die Augen, FERTIG. Wenn ihr wollt könnt ihr die Augen natürlich noch in alle möglichen Richtungen verdrehen…

image

Harry Potter Notizbuch

Wie versprochen kommt heute mal wieder ein DIY, ich zeige ich eine Verpackung für Bertie Botts Bohnen(welche wesentlich einfacher als das Original zu basteln ist).

Ihr braucht:

  • Jelly Beans(wenn ihr wollt sogar in der Ekel Variante)
  • Kleber
  • einen Tacker
  • kleines Plastiktütchen

Als erstes füllt ihr die Jelly Beans in die Tüte, am Rand sollte ungefähr 1cm überstehen, damit ihr die Tüte hinterher gut schließen könnt

P1110822

Dann klebt ihr die Vorlage zusammen und tackert sie am Rand fest

P1110823

Die Jelly Beans in der Ekel Variante gibt es inzwischen in eigentlich jedem Supermarkt, dort heißen sie Bean Boozled(bekannt aus diversen Youtube Challenges)

 

Noch eine Torte- Der Sushi Kuchen

Heute zeige ich euch noch eine Torte. Es ist ein Sushi Kuchen, innen Zitrone, aussen Fondant.

Das braucht ihr:

  • Zwei Rührkuchen mit 17 cm Durchmesse
  • 500g schwarzes Fondant
  • ca. 200g weißes Fondant
  • 20g grünes Fondant
  • Buttercreme zum versiegeln der Torte

 

So geht´s:

Als erstes den ersten Rührkuchen komplett mit Buttercreme bestreichen, dann den zweiten Kuchen aufsetzen und auch diesen versiegeln. Danach muss die Torte, am besten über Nacht, in den Kühlschrank. Am nächsten Tag wird die Torte einmal komplett mit schwarzem Fondant überzogen. Wir haben dann einen dünnen Kreis aus grünem Fondant mittig auf den Kuchen gelegt. Um bei den Reiskörnern weniger arbeit zu haben legt ihr um den grünen Kreis am besten weißes  Fondant. Dann form ihr die Reiskörner und klopft sie leicht fest.

wp-1460719307190.jpegwp-1460719316285.jpegwp-1460719359931.jpeg

Die Bildqualität ist leider eher mäßig, da meine Kamera, natürlich, ausgerechnet in diesem Moment keinen Akku hatte.

Ich würde den Kuchen gern noch mal machen, aber dann vielleicht noch mal mit einer anderen Lösung für die Reiskörner, da diese ziemlich aufwendig waren (wir haben zu dritt über eine Stunde gebraucht).

Ach ja, mein nächster Blogeintrag wird auf jeden Fall wieder was zu basteln;)

Melanie

 

Erste Hilfe gegen Dementoren

Im dritten Harry Potter Band bewachen die Dementoren Hogwarts vor dem Askaban- Ausbrecher Sirius Black. Dementoren sind Wesen ohne Körper, die allen Personen in der Nähe die Seele aussaugen und sie an das schlimmste Erlebnis ihres Lebens denken lassen. Das einzige was nach einem Dementor- Angriff hilft ist Schokolade, und deshalb darf Erste- Hilfe gegen Dementoren in einer Harry Potter Box auf keinen Fall fehlen.

Ihr braucht:
– Schokolade
– buntes Papier und Stift
– Klebeband

Als erstes klebt ihr auf beide Seiten der Tafel buntes Papier.

wp-1455636730270.jpeg

Dann noch beschriften und FERTIG.

image

Kuchen mit Herz

Wir haben für eine Freundin zum Geburtstag einen etwas anderen Kuchen gebacken. Wenn man diesen aufschneidet sieht man ein rosa Herz.

Was ihr braucht:

  • Zwei Rührkuchenteige (bei uns Zitronenkuchen)
  • Rote Lebensmittelfarbe (wenn ihr die von Dr. O*tker nehmt, braucht ihr die ganze Tube, wenn ihr ein knalliges Rot wollt sogar zwei bis drei Tuben)
  • Kastenform
  • Herz Keksausstecher

 

So geht´s:

  1. Färbt einen der Teige Rot/Pink ein
  2. Backt den Kuchen
  3. Nach dem Auskühlen könnt ihr die Herzen ausstechen
  4. Dann bestreicht ihr den Boden der Kastenform mit dem normalen Teig und steckt dann die Herzen rein, und stabilisiert sie am Rand.
  5. Streicht den restlichen Teig über und zwischen die Herzen
  6. Backen und dekorieren
  7. Aufschneiden and… Surprise,Surprise

 

wp-1455636729081.jpegwp-1455636676471.jpegwp-1455636665569.jpeg

Der Kuchen ist recht gut gelungen, doch natürlich besteht das Risiko, dass das Motiv nicht gut zu erkennen ist. Dann helfen Erklärungen wie ,, Das ist ein Blutmond“, oder ,,Der Kreis steht für Unendlichkeit“…

Harry Potter- Der Schnatz

Früher war ich immer der Meinung Harry Potter seie kein Buch für mich, zu viel Fantasy. Was für ein Fehler…In den letzten Weihnachtsferien habe ich dann doch mal angefangen alle zu lesen, naja dann nahm die Geschichte ihren Lauf, nach zehn Tagen hatte ich alle Bücher gelesen, und nach einen Monat später auch alle Filme gesehen. Jetzt bin ich bei den Zusatzbüchern und warte auf das Skriptbuch zum Theaterstück. Als ich alle Filme gesehen hatte kam ich auf die Idee, mal ein paar Sachen aus den Filmen nachzubasteln, als erstes kommt heute die Anleitung für den Schnatz. In den nächsten Wochen werde ich immer mal wieder einen HP- Eintrag hochladen.

Ihr braucht:

  • Schokokugeln in Goldpapier
  • Schere
  • Stift!
  • Papier
  • Klebeband
  1. Aus dem Papier Flügel ausschneiden und Striche draufmalen( siehe Fotos)

wp-1455636869064.jpegwp-1455636843958.jpeg

2. Die Flügel an den Enden umknicken und mit Klebeband an den Kugeln besfestigen.

wp-1455636729083.jpeg

 

3. Fertig!

wp-1455636904894.jpeg

Glücklichmacher Box

Ich habe so eine Box meiner Freundin zum Geburtstag geschenkt. In diese Box könnt Ihr alles packen was euch glücklich macht( oder natürlich andere). Ihr könnt natürlich auch einen Gutschein drin verstecken.

Ihr braucht:

  • GLÜCKLICHMACHER
  • eine Box/ein Glas

 

So geht´s:

Füllt alle Glücklichmacher in die Box, und vergesst nicht wie ich die Preisschilder zu entfernen! Jetzt noch zumachen und Karte schreiben. Fertig!

P1110813

Das sind meine Glücklichmacher:

  • Humor in kleinen Dosen-N*anu N*ana
  • Schokobits-L*ndt oder H*ssel)
  • Pechkeks(Gegenteil vom Glückskeks)-G*leria Kaufh*f
  • Aufkleber-Bastelladen
  • Washi Tape
  • W*alkers- K*arstadt

Das ist meine Box (auch von N*anu N*ana):

 

Was sind eure Glücklichmacher?

 

Silbermond- Torte, oder Fondant für Anfänger

Nach langer Zeit kommt jetzt endlich mal wieder ein Blogeintrag. In letzter Zeit habe ich es einfach nicht geschafft.  Jetzt zeige ich Euch, wie Ihr eine Torte mit Fondantüberzug selber backen könnt. Die Torte haben wir für eine Freundin gebacken, die neulich Geburtstag hatte.

Was Ihr alles braucht:

    • einen runden Kuchen (der Einfachheit halber haben wir hier eine Backmischung verwendet)
    • eine runde Backform mit 26cmo
    • Zutaten für diese Buttercreme
    • fertig ausgerolltes Fondant in weiß von Dr O*tker
    • schwarzes Fondant
    • Silberperlen

Los geht´s:

  1. backt den Kuchen und lasst ihn abkühlen.
  2. Rührt währenddessen die Buttercreme an.
  3. Streicht eine erste Schicht auf den Kuchen, dafür benötigt man eigentlich spezielle Geräte, doch mit einem Messer geht es auch. Bei uns haben sich erst mal ziemlich viele Krümel druntergemischt, aber das ist nicht weiter schlimm.
  4.  Stellt den Kuchen in den Kühlschrank und lasst die Schicht ca. eine 3/4 Stunde abkühlen.
  5. Jetzt tragt Ihr die zweite Schicht auf und streicht alles glatt.
  6. Wir haben den Kuchen nun 20 Stunden im Kühlschrank stehen lassen, was sich extrem gelohnt hat, weil wir damit später viel besser weiterarbeiten konnten.
  7. Jetzt müsst Ihr die schon fertig ausgerollte Kuchen Decke mittig auf den Kuchen legen. Dann von der Mitte aus festdrücken und die Reste abschneiden, einen ganz kleinen Rand lassen und für einen schönen Abschluss umklappen.

PY635gRA

9. Jetzt das schwarze Fondant KNETEN und ausrollen. Das haben wir auf der Folie von Dr. O*tker gemacht, da auf dieser nichts kleben blieb.

sN+Fgq6K

10. Euer gewünschtes Motiv auf Backpapier übertragen und dann auf das ausgerollte Fondant übertragen.

BqEA4RgG

11. Das Motiv ausschneiden, und mithilfe der Folie am gewünschten Platz auf der Torte platzieren.

ttKKJf+g

12. Wir haben jetzt zum Verdecken der Kanten noch Silberperlen um den Rand gelegt und den Rand verziert.

Cvkt1AIMwe1ZuZt03sJ1kaxG

 

Fertig ist eure Torte!

Hier noch ein paar Tipps und Anmerkungen:

  • Das war meine allererste Fondanttorte, auch wenn wir hin und wieder verzweifelt sind, so ist das Ergebnis doch recht gut gelungen
  • Ihr könnt natürlich auche alle möglichen anderen Farben verwenden, aber das fertig ausgerollte Fondant gibt es nur in weiß
  • Bei diesem ist auch eine antihaftbeschichtete Folie bei, die wirklich praktisch ist. Ich denke aber, dass eine Silikonmatte auch funktioniert
  • Lagert die Torte nicht im Kühlschrank, da sie sonst verläuft. Ich habe die Torte einfach über Nacht im Kuchencontainer bei Zimmertemperatur gelagert, was sehr gut funktioniert hat

Habt Ihr schon mal mit Fondant gearbeitet, und was sind Eure Erfahrungen? Ich würde mich über Rückmeldungen freuen.

Melanie